Litauen / Klaipeda, Palanga - Hotels

Klaipeda, früher Memel, ist die Hafenstadt Litauens. Durch den Ausbau des Hafens hat sich hier ein wirtschaftliches Zentrum entwickelt, das durch zahlreiche Fährverbindungen nach Schweden und Deutschland sozusagen das Tor zum Westen ist. In der kleinen Altstadt stößt der Besucher auf das Ännchen-von-Tharau-Denkmal am Brunnen vor dem Theater - es erinnert an den Dichter Simon Dach, der hier im Jahre 1605 geboren wurde. Das Gedicht mit der von Friedrich Silcher 1827 vertonten Melodie ist vielen noch im Ohr. Sehr lebhaft geht es im Sommer im Bade- und Kurort Palanga (Polangen) an der Ostsee zu: der etwa 25 km nördlich von Klaipeda gelegene Ort ist vor allen Dingen bei der einheimischen Bevölkerung äußerst beliebt.